fsg_banner

Hallo,

wir sind der Wahlpflichtkurs Ökologie des Friedrich-Schiller-Gymnasiums.

 

Unser Ziel ist es, unsere Schule und somit die Stadt Preetz etwas grüner zu gestalten. Angefangen haben wir in unserem grünen Klassenzimmer,

unserem „Raum“ unter freiem Himmel. Dort befinden sich ein Schuppen mit Gartengeräten und ein Sitzkreis aus Stein, der im Sommer

für Unterricht genutzt werden kann. Um uns erst mal eine Übersicht zu verschaffen, haben wir für Ordnung im Gartenhaus gesorgt.

Als zweites haben wir aus alten Paletten einen Kompost gebaut, um zu verhindern, dass alles lose herumliegt. Danach haben wir angefangen,

die Beete des grünen Klassenzimmers vom Unkraut und besonders von Gras zu befreien und anschließend noch weitere insektenfreundliche Blumen und Stauden sowie Jostabüsche angepflanzt.

Außerdem haben wir Himbeeren und Jostabeeren in der Nähe des Lanker Sees gepflanzt. Das hieß, mit Spaten Löcher gegraben, die Pflanzen eingesetzt und danach Komposterde darauf verteilt und eingegrubbert.

Als Nächstes haben wir hohe Holzpfähle alle zwei Meter zwischen die Sträucher gesetzt, um ihr Wachstum zu unterstützen.

Somit haben die Himbeeren die Möglichkeit, sich an den Pfählen hochzuranken.

Zum Abschluss haben wir jede Pflanze mit Kokos- oder Schafswollmatten abgedeckt. Diese sollen verhindern, dass das

Unkraut das Wachstum der Beeren behindert. Auch am nahegelegenen Parkplatz haben wir die Matten verteilt.

Wir sind die Ersten, die dieses Mattenkonzept des Grünflächenamtes der Stadt Preetz ausprobieren durften.

Die Beeren dienen zum allgemeinen Verzehr. Jeder darf sich im Sommer Beeren pflücken.

Bleibt gespannt auf nächste Projekte. Euer WPK Öko